Traditionelle Schulbenotung sehr gut

Das beste WordPress-Theme (für Ihre Ansprüche)

Auf die Frage, welches das beste WordPress-Theme ist, erhält man in etwa so viele Antworten wie auf die Frage nach dem besten Hit der letzten fünfzehn Jahre.

Zum einen existiert eine unglaubliche Fülle an ausgezeichneten Themes für die unterschiedlichsten Zielgruppen – Gastro- und Hotellerie-Themes, Themes für die Beauty- und Wellness-Branche, Fitness- und Sportthemes, Foto-, Travel- und Tourismus-Themes und sogar Themes für die Kirche – zum anderen ist die Entscheidung für ein bestimmtes Theme nicht zuletzt eine Geschmacksfrage.

Bleiben wir objektiv

Daher ist es sinnvoll, ein paar objektive Kriterien zu formulieren, die Ihr Wunsch-Theme erfüllen sollte, und danach die Entscheidung Ihrem persönlichen Geschmack zu überlassen.

Wo finde ich „mein bestes“ WordPress-Theme?

Ganz einfach: auf den einschlägigen Plattformen für Code und Creatives wie etwa Themeisle, Templatemonster, elegant themes oder envato market.

2017's Best Selling WordPress Themes - updated weekly
envato market: Die bestverkauften WordPress-Themes 2017 | Rang 1 bis 5

Es klingt vielleicht merkwürdig, aber zu den wesentlichsten Features eines leistungsstarken WordPress-Themes gehört, dass es kostenpflichtig ist. Das bedeutet nicht, dass kostenlose Themes zwangsläufig schlecht sein müssen, sondern zielt auf einen Faktor ab, der bei der Entwicklung eines Webauftritts eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt: den Support.

Support – makes you happy

Autoren eines kostenlosen WordPress-Themes bieten in den seltensten Fällen direkten Support an. Natürlich kann man im wordpresseigenen Support-Forum  und auf vielen anderen Plattformen recherchieren, was bei bestimmten Problemen zu tun ist, aber diese Recherche gestaltet sich fast immer mühsam: Es gibt gute und schlechte Lösungsansätze, und manche funktionieren überhaupt nicht. Sie alle zu testen bzw. den richtigen für sich herauszufinden, verschlingt Zeit. Zeit, die man häufig nicht hat.

Bei einem bezahlten WordPress-Theme sind eine ausführliche Dokumentation, regelmäßig aktuelle Updates sowie der individuelle Support (bis zu 6 Monaten) in der Regel inklusive. Mitunter beantwortet ein ganzes Team an geschulten Moderatoren die Detailfragen von Webentwicklern bis hin zur einzelnen CSS-Regel. Das bedeutet nicht nur eine erhebliche Erleichterung im Entwicklungsprozess, sondern ist auch ein objektives Qualitätskriterium, das nicht gratis, aber eben auch nicht umsonst ist.

2017's Best Selling WordPress Themes - updated weekly
envato market: Die bestverkauften WordPress-Themes 2017 | Rang 6 bis 10

Weitere Features

Neben den positiven User- bzw. Entwicklerbewertungen, Responsive Design sowie der Kompatibilität des Themes mit den gängigsten Browsern und Add-ons stellt das Vorhandensein eines brauchbaren Page-Builder-Tools ein wichtiges Qualitätskriterium dar.

Auch wenn Hardcore-Entwickler, CSS-Magier und PHP-Puristen vor Page-Builder-Helferleins die Nase rümpfen und auf hausgemachten Code pochen mögen, so bilden diese Werkzeuge für das Gros der WordPress-Entwickler eine höchst willkommene Unterstützung, was die Entwicklung von Designs und funktionellen Layouts anbelangt.

Visual Composer LogoEs gibt eigenständige Builder-Werkzeuge wie den Visual Composer, die entweder separat erhältlich (34 USD) sind oder im Paket mit ausgewählten Themes daherkommen (z.B. BE-Theme, the7). Daneben existieren auch themespezifische Page-Builder-Werkzeuge, die nur zur Gestaltung eines bestimmten Themes gedacht sind. Dazu zählen unter anderem der Fusion Builder (Avada), der Avia Layout Architekt (Enfold) oder auch der Muffin-Builder (BE-Theme).

Vielleicht noch ein Wort zu den Theme-Updates: Je kürzer diese zeitlich zurückliegen, desto besser. Von einem Theme, das beispielsweise vor zwei Jahren zum letzten Mal upgedatet wurde, sollten Sie lieber die Finger lassen. Regelmäßige „Wartungsarbeiten“ sind hingegen ein Indiz für zuverlässige Performance.

Orientierung im „Themeforest“

Wenn Ihr Wunsch-Theme den genannten Qualitätskriterien entspricht, können wir getrost zum geschmäcklerischen Teil des Artikels wechseln. Beachten Sie jedoch, dass alle hochwertigen Themes in jedem Detail anpassbar sind. Das bedeutet, dass die Endversion einer Website mit der vom Anbieter präsentierten Demo überhaupt nichts mehr zu tun haben muss.

Richten Sie Ihre Kaufentscheidung daher nicht nach dem Erscheinungsbild einer Produkt-Demo, sondern danach, welches Page-Builder-Tool für Sie am einfachsten und intuitivsten zu bedienen ist. Da sie etliche Stunden miteinander verbringen werden, sollten Sie Ihren Page-Builder gut leiden können.

Theme-Rankings

Jede gut sortierte digitale Handelsplattform verfügt im Normalfall über Rankings mit den Top-Sellern ihrer Produkt-Range, so auch bspw. die Plattform Themeforest, auf der man sich wochenaktuell über die am meisten gekauften und am besten bewerteten Themes auf dem Markt informieren kann.

2017's Best Selling WordPress Themes - updated weekly
envato market: Die bestverkauften WordPress-Themes 2017 | Rang 11 bis 15

Wer sich immer noch nicht sicher ist, für welches Theme er oder sie sich entscheiden soll, greift zum Telefon und ruft uns an. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl und der Einrichtung.
Wenn dieser Beitrag für Sie hilfreich war, freue ich mich über einen Kommentar oder ein Like auf unserer Facebook-Seite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.